Wiener Designpfad vom 17. bis 20. Juni 2009

"Eine globale - nationale Entdeckungsreise"

Die Oktober 2008 eröffnete Galerie Linner widmet sich im Rahmen ihres Ausstellungsbetriebs der Förderung junger italienischer DesignerInnen. Obwohl im Rahmen dieser Ausstellungen mehr Internationalität in die österreichische Designlandschaft gebracht werden soll, ist das verbindende Element in dieser Galerie doch immer ein nationales und auf Italien beschränkt.

Speziell für den Designpfad 2009 überschreiten wir erstmals und einmalig diese nationale Grenze und gehen der Frage nach inwieweit in der globalen Welt des Designs nationale Gemeinsamkeiten überhaupt erkannt werden können. Dies hat uns dazu veranlasst für diese interessante Ausstellung das neue österreichische Label CZD (hinter dem sich Christian Zimmerl Design verbirgt) erstmals zu präsentieren. Das Label CZD bietet sich im Kontext einer globalen Entdeckungsreise an, da schon die Materialpalette vom amerikanischen Nussbaum, über Laminateinsatz bis hinzu griechischen Olivenholz reicht.

Die extra für diese Ausstellung angefertigten Möbeln werden in Symbiose mit speziell ausgewählten italienischen Stücken so arrangiert, dass keine klare Grenzziehung zwischen italienischen und österreichischen Objekten mehr besteht. Durch die damit schwierige Zuordnung wird dem Besucher/ der Besucherin das Verschwimmen nationaler und globaler Grenzen bewusst.

Speziell für diese Tage kommt es auch im Kaffeebereich der Galerie zu einer kulinarischen österreichischen – italienischen Konfusion.

Konzept: Designpfad – "global – national – egal"
Kunsthandel Design Galerie Linner
Westbahnstr. 14; 1070 Wien
www.designklassiker.at

Weitere Informationen zum Designpfad: www.designpfad.at
Folder: Download Designpfad Einladung (PDF)